„Musik ist Klasse“ mit Flüchtlingskindern

Seit diesen Monat hat die „Musik ist Klasse“-Familie Zuwachs bekommen: mehr als 30 Kinder aus mindestens sieben Nationen können bei „Musik ist Klasse mit Flüchtlingskindern“ bis Mitte nächsten Jahres im Plöner Zentrum für „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) in der Breitenauschule Plön musizieren. Drei Wochen lang haben sie bereits gemeinsam mit 10 Lehrkräften der Kreismusikschule Plön musiziert.
Ab dieser Woche haben die Kinder die Gelegenheit, zusätzlich zum gemeinsamen Musizieren in der zweiten Stunde innerhalb eines Instrumentenkarussells Trompete, Gitarre, Klavier, Saxonett, Schlagzeug und Violine genauer kennenzulernen und „ihr“ Instrument zu wählen. Nach den Osterferien startet dann zusätzlich zu der gemeinsamen Musizierstunde der Instrumentalunterricht in Kleingruppen.
Die KMS Plön kann gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern Breitenauschule Plön und Förderverein der Breitenauschule diesen neuartigen Unterricht anbieten, der innerhalb des Konzepts MusikLeben! des Verbandes deutscher Musikschulen durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ bis Sommer 2017 finanziert wird.

Kieler Nachrichten und Ostholsteiner Anzeiger waren am Dienstag beim Unterricht dabei und haben heute berichtet:

2016-02-17 Kieler Nachrichten

2016-02-17 Ostholsteiner Anzeiger

Dieser Beitrag wurde unter Musik ist Klasse, Plön veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert